finde deinen Traumjob

Nachhilfe Jobs - Nachhilfelehrer

Die Rente fällt meist deutlich geringer aus als der Verdienst im Arbeitsleben. Um den eigenen Lebensstandard aufzubessern und mehr finanziellen Spielraum für Annehmlichkeiten zu haben, kann ein Nebenjob für Rentnerinnen und Rentner eine sinnvolle Entscheidung sein. Dieser kann als Minijob oder auf Teilzeitbasis ausgeübt werden. So bleibt genügend Zeit für Aktivitäten und Unternehmungen in der Freizeit. Das Jobangebot ist vielfältig. Solide und anspruchsvolle Nebenjobs mit Sinn stehen hoch im Kurs. So bessert der Nebenjob nicht nur die Rente auf, sondern sorgt für wertvolle soziale Kontakte. Rentnerinnen und Rentner bleiben weiterhin aktiv, was sich positiv auf Leistungsfähigkeit und die geistige und körperliche Fitness auswirkt.

Nachhilfe geben im Ruhestand

Nachhilfejobs sind sinnstiftend. Mit der Unterstützung anderer Menschen ein wenig Geld zu verdienen, ist für viele Menschen eine interessante Perspektive. Klassische Nachhilfejobs eignen sich vor allem für pensionierte Lehrkräfte oder Dozentinnen und Dozenten. Auch das Hobby kann Rentnerinnen und Rentnern den Weg zu einem Nachhilfejob ebnen. Wer musikalisch oder künstlerisch aktiv war und ist, sei es als Hobby oder beruflich, kann sein Wissen in Kursen weitergeben. Volkshochschulen suchen regelmäßig nach neuen Dozentinnen und Dozenten. Der Unterricht mit interessierten Erwachsenen ist in unterschiedlichen Bildungsbereichen möglich. Sprachkurse, Kurse rund um Politik und Gesellschaft, Kunst und Kultur, Gesundheit und Ernährung sowie Beruf und Karriere werden angeboten.

Rentnerinnen und Rentner können in diesen Kursen das Wissen aus dem eigenen Berufsleben weitergeben. Ein weiterer Pluspunkt der Dozententätigkeit an einer Volkshochschule ist das attraktive Honorar. Eine Fülle an Nebenjobs, die sich für Personen im Ruhestand eignen, ist verfügbar. Natürlich variiert das Angebot von Region zu Region. Neben Nachhilfejobs gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, aktiv zu bleiben. Rüstige Ruheständler können alleinlebende und weniger mobile Seniorinnen und Senioren im Alltag unterstützen. Wer gern mit dem Auto unterwegs ist, kann einen Minijob als Auslieferungsfahrer für Apotheken oder bei der Fahrzeugüberführung annehmen. Jobs als Bürohilfe, bei der Tierbetreuung, als Gartenhilfe, Babysitter oder im Verkauf sind auf Minijob- oder Teilzeitbasis verfügbar. Wer sich für Stadtgeschichte interessiert, kann das Wissen als Stadtführerin oder Stadtführer an Gäste und Reisende weitergeben.


TOPJOBS Rentner
  • Prüfungsaufsicht (m/w/d)

    WAS SIE ERWARTET • Beaufsichtigung unserer Prüfungen von Mo - Sa 07:45 bis 20:00 jeweils 2 bis 3 Wochen im Semester • Vorbereitung des ...

Den passenden Nebenjob finden

Im Internet finden Rentnerinnen und Rentner zahlreiche Jobangebote. Einige Plattformen haben sich ganz auf die Zielgruppe der Ruheständler spezialisiert. Wer online weniger aktiv ist, kann die Stellenangebote in Zeitungen und Zeitschriften unter die Lupe nehmen oder sich von der Bundesagentur für Arbeit beraten lassen. Vor der Kontaktaufnahme mit Arbeitgebern sollten sich Interessenten über die eigenen Wünsche klar werden. Geht es darum aktiv zu bleiben oder steht der Zuverdienst im Mittelpunkt? Die eigenen Fähigkeiten und die Anzahl der Wochenarbeitsstunden helfen bei der Recherche nach geeigneten Nebenjobs.

Alle Jobangebote anzeigen

Zuverdienstgrenzen beachten

Ein Blick auf die Website der Deutschen Rentenversicherung zeigt, dass die Regelungen für Rente und Zuverdienst unübersichtlich sind. Die Art der Rente beeinflusst, ob sich der Zuverdienst auf den monatlichen Rentenbetrag auswirkt. Bei vorgezogenen Altersrenten wie der Flexirente und bei der Hinterbliebenenrente wird der Nebenverdienst ab einer bestimmten Höhe angerechnet. Während für 2022 höhere Zuverdienstgrenzen galten, wird diese 2023 voraussichtlich wieder bei den ursprünglichen 6.300 Euro jährlich liegen. Ist die Regelaltersgrenze erreicht, wirkt sich der Zuverdienst nicht auf die Rentenhöhe aus. Personen mit vorgezogener Altersrente sollten deshalb die Erwerbstätigkeit vorsorglich dem Rentenversicherungsträger melden. Der Minijob ist ein risikofreies Modell für Rentnerinnen und Rentner, egal ob die Regelaltersgrenze erreicht wurde oder nicht. Interessierte können Beratungen bei den Rentenstellen in Anspruch nehmen.